Physik im Theater

Öffentliche Vortragsreihe

Es ist ein Anliegen des Mainzer Instituts für Theoretische Physik, Themen aus der aktuellen Forschung allgemeinverständlich aufzubereiten und aus dem Campus hinaus zu tragen. Wir bedanken uns für die große Resonanz, die rege Teilnahme und interessanten Diskussionen und freuen uns auf weitere spannende Vorträge.

Nächster Vortrag in der Reihe Physik im Theater


2. November 2019, 19:00 Uhr

Großes Haus des Staatstheaters Mainz

Prof. Dr. Stefan Rahmstorf
Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung

Menschheit in der Klimakrise - die wichtigsten Daten und Fakten

Der wärmste und längste Sommer in Europa seit Beginn der Aufzeichnungen, ein schwächelndes Golfstromsystem, steigender Meeresspiegel und eine nicht abreißende Folge von Wetterextremen - wie sehen die neuesten Daten zur globalen Erwärmung aus? Ist die Ursache der Erderwärmung wissenschaftlich gesichert? Was hat es mit Kipp-Punkten des Klimasystems auf sich? Und was bedeutet das Pariser Klimaabkommen für uns - wie lässt sich die globale Erwärmung noch deutlich unterhalb der 2-Grad-Grenze stoppen? Im Vortrag werden aktuelle Forschungsergebnisse in Bezug auf Klimaveränderungen beleuchtet.

Stefan Rahmstorf studierte Physik in Ulm, Konstanz und physikalische Ozeanographie in Wales. In Ozeanogrophie promovierte er in Wellington, Neuseeland und nahm im Anschluss an mehreren Forschungsfahrten im Südpazifik teil. Stefan Rahmstorf arbeitete am New Zealand Oceanographic Institute, am Institut für Meereskunde in Kiel und wechselte 1996 ans Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. Dort erforscht er vor allem die Rolle der Meere bei Klimaänderungen. Seit 2000 lehrt er als Professor im Fach Physik der Ozeane an der Universität Potsdam.

Der Verfasser zahlreicher Publikationen zum Thema wurde mehrfach für seine Forschung ausgezeichnet. 2017 erhielt er - als erster Forscher außerhalb der USA - den Climate Communication Prize der American Geophysical Union.

Ticketvorverkauf ab 14. September 2019

Tickets für die Veranstaltung sind ausschließlich online über https://ticket.staatstheater-mainz.de für 5 EUR/Karte erhältlich. In der Schutzgebühr enthalten ist die Hin- und Rückfahrt zum Theater mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Eine Rücknahme der Karten ist ausgeschlossen.

Wir informieren Sie gerne über kommende Vorträge und freuen uns auch über Rückmeldungen und Anregungen zu unserer Reihe. Bitte schreiben Sie uns bei Interesse eine E-Mail.