Physik im Theater

Öffentliche Vortragsreihe

Es ist ein Anliegen des Mainzer Instituts für Theoretische Physik, Themen aus der aktuellen Forschung allgemeinverständlich aufzubereiten und aus dem Campus hinaus zu tragen. Wir bedanken uns für die große Resonanz, die rege Teilnahme und interessanten Diskussionen und freuen uns auf weitere spannende Vorträge.

Nächster Vortrag in der Reihe Physik im Theater


17. November 2018, 19:00 Uhr
​Kleines Haus des Staatstheaters Mainz

Prof. Dr. Jörg Wrachtrup
Universität Stuttgart

Quantensprung in die Zukunft

Schnellere Computer, abhörsicheres Internet und super empfindliche Sensoren. Physiker sind drauf und dran, aus der Skurrilität der Quantenwelt die bedeutendste technische Revolution der jüngeren Vergangenheit zu machen. Bereits jetzt spielen Quanteneffekte in elektronischen Bauteilen oder Lasern eine wichtige Rolle. Die Quantentechnologie 2.0 aber verspricht, bisher nur in Laborexperimenten beobachtete Phänomene technisch nutzbar zu machen. Was aber steckt hinter dem Begriff Quantentechnologie und werden eines Tages Geräte wie Quantencomputer zu unserem Alltag gehören?

Prof. Dr. Jörg Wrachtrup studierte Physik un Berlin und ist nach Forschungsstationen in Bordeaux und Chemnitz seit 2000 Professor für Physik und Leiter des 3. Physikalischen Instituts der Universität Stuttgart. Für seine Forschung wurde er mehrfach ausgezeichnet,unter anderem mit dem Max-Planck-Forschungspreis und dem Zeiss Research Award.

 

Ticketvorverkauf ab 15. September 2018

 

Tickets für die Veranstaltung sind ausschließlich online über http://ticket.staatstheater-mainz.de/ für 5 EUR/Karte ab dem 9. Juni 2018 erhältlich. In der Schutzgebühr enthalten ist die Hin- und Rückfahrt zum Theater mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Eine Rücknahme der Karten ist ausgeschlossen.

Wir informieren Sie gerne über kommende Vorträge und freuen uns auch über Rückmeldungen und Anregungen zu unserer Reihe. Bitte schreiben Sie uns bei Interesse eine .